Polycup - Bundesmeisterschaft der Polytechnischen Schulen

 „Niemand, der jemals sein BESTES gegeben hat, hat es später bereut.“   (Georg Halas)

Die Polytechnischen Schulen Mattsee und Oberndorf (Bundesland Salzburg) organisierten gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, der Bildungsdirektion Salzburg und dem Land Salzburg den POLYCUP 2019 in der Stadt Salzburg. Die offizielle Eröffnung fand am 27. Mai um 19:00 Uhr in der VIP Lounge der Red Bull Arena in Wals-Siezenheim in Anwesenheit von zahlreichen Ehrengästen statt. Christopher Walch (BMBWF), Bernd Malina (Landes- und Bundeskoordinator des PolyCup), Mag. Wolfgang Schlick (Land Salzburg) und Mag. Robert Tschaut (Fachinspektor für Bewegung & Sport, Land Salzburg) begrüßten die teilnehmenden Mannschaften. Ein besonderes Highlight der Eröffnung war der Besuch des Kapitäns der Österreichischen Nationalmannschaft – Julian Baumgartlinger. Julian erklärte sich bereit die Auslosung vorzunehmen und wandte sich zudem mit einer motivierenden Ansprache an die teilnehmenden Mannschaften. Die Trommelgruppe des Privatgymnasiums der Herz-Jesu-Missionare in Salzburg sorgte für den musikalischen Rahmen und Rhythmus pur. Im Anschluss an die feierliche Eröffnung lernten die Mannschaften und ihre Begleitlehrer die imposante Red Bull Arena kennen.

Am 28. Mai um 9:00 Uhr startete die Bundesmeisterschaft im Sportzentrum Mitte im Zentrum von Salzburg dann auch auf dem Spielfeld. Die Jungs aller teilnehmenden Schulen – aus dem Burgenland die PTS Frauenkirchen, aus Kärnten die PTS Völkermarkt, aus Niederösterreich die PTS Ybbs, aus Oberösterreich die PTS Steyr, aus Salzburg die PTS Salzburg-Stadt und die Spielgemeinschaft Oberndorf-Mattsee, aus der Steiermark die PTS Feldbach, aus Tirol die PTS Telfs und aus Vorarlberg die PTS Feldkirch – zeigten enormen Kampfgeist, hohe Motivation und ungebrochenen Siegeswillen und begeisterten mit ihrem vorbildlichen Verhalten und ihrer Fairness.

Am Mittwoch, 29. Mai wurden schließlich – unter typischem Salzburger Dauerregen – die Kreuz- und Finalspiele ausgetragen. Aufgrund der großen Regenmengen mussten alle Begegnungen auf den Kunstrasenplätzen ausgetragen werden. Um das leibliche Wohl der Jugendlichen und deren Betreuer kümmerte sich die JUFA Nonntal. Ausgewählte Schülerinnen der Tourismusgruppe der Polytechnischen Schule Oberndorf unter der Leitung von Frau Zauner bereiteten am Mittwoch ein köstliches Buffet für die VIP Gäste des Turniers vor.

Der Sieger der Bundesmeisterschaft der Polytechnischen Schulen heißt im Jahr 2019 PTS Salzburg-Stadt, der 2. Platz ging an die PTS Feldbach/Steiermark und der 3. Platz an die PTS Wien 15.

Den Fair-Play-Pokal erhielt die Polytechnische Schule Frauenkirchen/Burgenland.

  • 0eJoabgg
  • 0kVPBAsQ
  • 10zI9MoA
  • 1IvLvtXQ
  • 5TWxakBw
  • 7aMJgXpQ
  • A7TLKVsw
  • FpuKIeoQ
  • KuB9qjWA
  • LRLAkAKw
  • T9elVpmA
  • VJsMz6rg
  • YSfseydw
  • j74DSj9w
  • kKdYScHA
  • qsLsiO4A
  • tcMB7aYg
  • wF7Li5lQ

A very special trip to Scotland

Monday 

It was very early in the mornnig when we met near Salzachhalle in Laufen from where the 25 pupils and their teachers, Frau Zauner, Herr Mittasch as well as our social worker Frau Himmelsbach boarded the shuttle bus to Munich Airport from where we took the Lufthansa flight to Glasgow. After almost two hours flight we touched down at Glasgow Airport. As last time we stayed in a hostel, not far from the city centre. In the afternoon the group explored Scotland's largest city. 

Tuesday 

Right after school had started at William Mc Illvanney Campus we were welcomed by the school staff, the headteacher Mr. Rose and Mrs. Simpson and 25 Scottish pupils before provost Jim Todd arrived at the campus. He spent the whole day with our group. Together with the pupils of our host school we played an Austrian card game, called "Watten", enjoyed an art lesson and attended three very interesting and funny science presentations.
Provost Jim Todd invited us for lunch to the London Road headquarters.
We asked the provost a few questions at the asembly hall before some of us enjoyed a tour at the risk management centre. 
The group spent the rest of the afternoon at the Grange Leisure Centre where they were introduced to the art of playing rugby.

Wednesday 

The next day the group had to cover a large programme at Scotland's charming capital Edinburgh. They started at Carlton Hill, marveled at Holyrood Palace and the Scottish Parliament. Finally all of them acended Arthur's Seat. The group also made their way up to Edinburgh Castle along Royal Mile.
On our way back to Glasgow the group stopped in South Queensferry to see Forth Bridge.

Thursday 

On the way to Oban we went up north and we were overwhelmed by the beauty of Loch Lomond Nationalpark.
Oban is a lovely small town worth visiting. Some pupils tried fish and chips at the harbour before they continued their exploration of the highlands which was the highlight for most of them. Especially the walk to the Lost Valley near Glencoe was a great experience. After one and a half hour we eventually enjoyed a magnificent view over this glacier-shaped landscape.
The whole group made it to the top - The teachers are very proud of them!

Friday

Time passed too quickly and we had to fly back home. After breakfast we were dropped off at Glasgow Airport. With some delay we finally arrived at home happily. 

We want to thank Glen Higgins, Connor Docherty, Provost Jim Todd as well as all the teachers and pupils at William Mc Illvanney Campus for all their efforts and their warm welcome! We hope to welcome them very soon in Oberndorf!

  • sco1
  • sco3
  • sco4
  • sco5

PTS Oberndorf goes to bonnie Scotland

Bereits zum dritten Mal besuchten heuer 35 Schüler und drei Lehrer Schottland. Der Flug von München nach Edinburgh ist um zwei Stunden verspätet und das Gepäck lässt eine halbe Stunde auf sich warten. Schließlich kommen wir müde gegen drei Uhr morgens in unserer Unterkunft in Glasgow an. Am Morgen fährt die Gruppe nach Kilmarnock, einem kleinen Städtchen ca. eine halbe Autostunde südwestlich von Glasgow. Es gibt bereits seit einigen Jahren Kontakte der Pfadfinder zwischen Oberndorf und Kilmarnock. Mit einigen Jugendlichen sowie einigen Vertretern des East Ayrshire Councils fahren wir weiter nach Dumfries House, wo unsere Schüler mit den Jugendlichen aus Kilmarnock unter Anleitung von Trainern an teambuilding activities teilnehmen. Nach dem Mittagessen fahren wir nach Alloway, dem Geburtsort des berühmten schottischen Dichters Robert Burns. Zurück in Kilmarnock werden wir vom Provost  Jim Todd, Depute Provost Claire Leitch sowie den Heads of Education und einigen Mitarbeitern des East Ayrshire Council‘s sehr herzlich im William McIllvanney Campus, einer kürzlich eröffneten Schule empfangen. Besonders die schuleigene Pipe Band hat uns mit ihren musikalischen Darbietungen sehr beeindruckt!                                                                                         

Tags darauf geht‘s nach Edinburgh: Calton Hill, Parliament, Holyrood House, Royal Mile, Edinburgh Castle one o’clock gunshot und Royal Yacht. Edinburgh bei schönstem Wetter ist einfach super! Am dritten Tag steht ein Besuch des Sterling Castle am Programm. Über Dunkeld, Pitlochry, Blair Atholl kommen wir am Nachmittag in Kenmore an, wo wir die Highland Games besuchen – schottischer geht’s nicht! Besonders die Heimfahrt durch die einsamen Highlands hat es einigen Mitreisenden angetan. Den letzten Tag nutzen wir noch um Glasgow zu erkunden und natürlich um einzukaufen. Gegen Mitternacht kommen wir müde und voller Eindrücke in Oberndorf an.   

  • 20180702_121150
  • 20180702_171217
  • 20180703_093412
  • 20180703_112517
  • 20180703_112831
  • 20180704_124713
  • 20180704_125022
  • 20180705_230654
  • IMG-20180703-WA0000
  • IMG-20180703-WA0003
  • IMG-20180706-WA0042
  • IMG-20180706-WA0045
  • IMG-20180711-WA0003